Copyright © 2017 eventus BILDUNG e.V.. All Rights Reserved
info@eventusbildung.de eventus-BILDUNG e.V. Reinickendorfer Straße 11 13347 Berlin Telefon 030 880 60 20 20  FAX 030 880 60 20 49  E-Mail
Entsprechend der Trägerphilosophie gelten die      Kindertagesstätten      „Paradiesvögel“      gleichermaßen      als Einrichtungen   der   Bildung,   Betreuung   und   Erziehung   sowie   als Orte     der     Begegnung.     Hier     werden     die     vielschichtigen     und unterschiedlichen        kulturellen        Gegebenheiten        sämtlicher BesucherInnen als bereichernde Vielfalt wahrgenommen. So   ist   im   alltäglichen   Umgang   mit   und   untereinander   die   Basis gegeben,   die   unterschiedlichsten   selbstbestimmten   individuellen Lebenswelten des jeweils anderen zu achten und zu respektieren. Hierdurch     wird     ein     auf     Toleranz     beruhendes     solidarisches Zusammenleben gefördert. In    den    trägereigenen    Bildungs-    und    Erziehungs-einrichtungen werden derzeit insgesamt 464 Kinder im Alter von einem Jahr bis zur Einschulung betreut. Die   Einrichtungen   sind   dem   Betreuungsbedarf   entsprechend   von montags bis freitags von 7:00 – 18:00 Uhr geöffnet. Sie   sind   im   Aufbau   klar   strukturiert   und   dienen   den   Kindern   als eine   täglich   wiederkehrende   Konstante,   die   ihnen   die   notwendige Orientierung   bietet.   Ausgehend   von   dem   Grundsatz   des   aktiven Gestaltens   der   eigenen   Umwelt   gilt   es   den   Kindern   zuzutrauen, dass    sie    in    selbst    initiierten,    selbst    gesteuerten    und    selbst geregelten    Situationen    optimale    Lernvoraussetzungen    für    ihre persönlichen Entwicklungschancen finden. Daher    verfolgt    der   Träger    den    offenen   Arbeitsansatz,    der    den Kindern eine wechselseitige Bereicherung eröffnet.
Im   Gegensatz   zur   traditionellen   offenen   Arbeit   unterscheidet   sich dieser   dahingehend,   dass   die   gängigen   Stammgruppenstrukturen nicht     gänzlich     aufgelöst     werden.     Hierdurch     wird     dem     im Säuglingsalter   bis   etwa   zum   zweiten   Lebensjahr      im   Vordergrund stehenden     Aufbau     konstanter     sozialer     Bindungen     und     der Befriedigung     der     psychomotorischen     Bedürfnisse     Rechnung getragen. Nach   dem   trägereigenen   Verständnis   vom   Kind   orientiert   sich   die Bildung,    Erziehung    und    Betreuung    generell    am    individuellen Entwicklungsstand    des    Kindes.    Jedes    Kind    unterscheidet    sich durch   seine   Persönlichkeit   und   Individualität,   durch Temperament, Anlagen,   Stärken,   Eigeninitiative   und   Entwicklungstempo.   So   gibt das   Kind   selbst   vor,   welchen   Weg   es   geht   und   welche   Schritte   es als nächstes in seiner Entwicklung beabsichtigt. Die     Rolle     der     pädagogischen     MitarbeiterInnen     wird     unter Wahrung    der    Bedürfnisautonomie    des    Kindes    als    begleitend, impulssetzend    und    unterstützend,    anregend    und    Hilfestellung sowie Orientierung gebend verstanden.