.

Herzlich willkommen auf den Internetseiten von eventus-BILDUNG e.V.

Als anerkannter Träger der freien Jugendhilfe und Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband betreiben wir zahlreiche Kindertagesstätten, eine Fachschule für Sozialpädagogik, eine Akademie für Fort- und Weiterbildung, und eine Nachhilfeeinrichtung.

Derzeit beschäftigen wir rund 200 Mitarbeiter. Seit unserer Gründung im Jahr 2008 entwickeln und wachsen wir stetig und zwar ganz im Sinne unseres Leitgedanken „Durch Bildung ist Erfolg für alle Kinder möglich“.

Neben unseren neun Kitas mit insgesamt 500 Plätzen planen wir derzeit sieben weitere Kitaneueröffnungen. Wir sind nach den Anforderungen der DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert und prüfen unsere hohen Qualitätsstandards kontinuierlich.

Gleiche Bildungschancen für alle

Unsere Schwerpunkte liegen in der interkulturellen und inklusiven Pädagogik und in der alltagsintegrierten Sprachbildung. Unser primäres Ziel ist es, allen Kindern, unabhängig von ihrer Herkunft, ihrer Religion und ihrem sozialen Status, die bestmögliche vorschulische Bildung, Betreuung und Erziehung zu ermöglichen, um alle notwendigen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Integration und den damit verbundenen Ausbildungs- und Berufschancen zu schaffen.

In unseren Kindertagesstätten bieten wir Kindern im Alter bis sechs Jahren vielfältige Chancen und Möglichkeiten, sich beim gemeinsamen Spielen und Lernen altersgerecht zu entwickeln.

Unsere Kitas zeichnen sich durch eine liebevolle und friedliche Umgebung aus. Mit vielfältigen Lernangeboten und Lernmaterialien sorgen wir dafür, dass sich die Kinder bei uns körperlich, geistig und seelisch bestmöglich entwickeln können.

Dabei orientieren wir uns an der Montessori-Pädagogik mit dem Ziel, die Kinder in ihrer Persönlichkeit wertzuschätzen und ihre Selbstständigkeit zu stärken. Dafür stehen eine große didaktische Materialsammlung und umfangreiche Lernangebote zur Auswahl. Denn Kinder lernen dann am besten, wenn ihre Sinne dabei angesprochen und beteiligt sind.

 

Lernerfolg durch Vielfalt

 

Wir begreifen die Vielzahl der Kulturen, die Vielfalt der Religionen und die verschiedenen entwicklungs- und sozialisationsbedingten Unterschiede der Kinder als Bereicherung, aus der immer wieder neue Lernanreize und neue Chancen erwachsen. Je vielfältiger sich Kinder untereinander erleben, desto mehr können sie voneinander lernen.

Integration und Inklusion haben bei uns Vorbildcharakter. Die Vermittlung von demokratischen Normen und Werten wie Respekt, Toleranz, Kooperation, Solidarität, Gleichbehandlung und Wertschätzung für unterschiedliche Kulturen und Religionen ist für uns identitätsstiftend.

Großen Wert legen wir auf einen respektvollen Umgang miteinander. Dabei richten wir unsere pädagogische Arbeit auch an der Lebensrealität der Familien aus, deren Kinder unsere Kitas besuchen. In der guten Zusammenarbeit mit den Familien und in unserem Streben, sie bei der Gestaltung des pädagogischen Alltags teilhaben zu lassen, sehen wir eine weitere wichtige Schlüsselfunktion in der Integrationsförderung.

Ein ganz besonders wichtiger und zentraler Bestandteil in unserer pädagogischen Arbeit mit Kindern deutscher und nicht deutscher Herkunft ist die individuelle Sprachförderung, da fundierte Kenntnisse der deutschen Sprache die Voraussetzung für einen erfolgreichen Bildungsverlauf sind und sich die individuellen beruflichen Chancen damit deutlich erhöhen.

 

Unsere soziale Verantwortung

 

Darüber hinaus fördert eventus-BILDUNG seit vielen Jahren mit großem Engagement die sprachliche, musische und körperliche Entwicklung von Flüchtlingskindern, die bisher nicht die Möglichkeit erhalten haben, eine Kita zu besuchen. Zuletzt haben wir in einem Flüchtlingsheim für 13 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren die Möglichkeit geschaffen, ihre Fähigkeiten und Begabungen in einer Kitagruppe zu entfalten. Wir haben dabei sehr gute Erfahrungen gesammelt und betrachten es als unsere soziale Verantwortung, die in Deutschland neu ankommenden Familien zu unterstützen.

Dieses Engagement wollen wir 2019 mit dem Modellprojekt und Betreuungsangebot „Frühe Bildung vor Ort“ erneuern und fortführen: Dabei sollen ab April zwölf Flüchtlingskinder durch zwei sozialpädagogische Fachkräfte und eine weitere Betreuungsperson vor Ort in ihrer Unterkunft betreut werden.

Wir laden Sie herzlich ein, sich auf unserer Webseite weiter über uns zu informieren. Sollten Sie Fragen haben, bitte nehmen Sie jederzeit Kontakt mit uns auf! Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kinder!