Qualität

Qualität ist uns wichtig

Pädagogik stellt kein abgeschlossenes Kontinuum dar. Entsprechend veränderter gesellschaftlicher Rahmenbedingungen und Zielvorstellungen ist Pädagogik vielmehr als permanente Suche nach Erneuerung zu verstehen. Der Träger eventus-BILDUNG e. V. legt deshalb großen Wert auf die Qualitätssicherung in seinen Einrichtungen, die als innerbetriebliche Bereicherung Anwendung finden. So finden regelmäßig interne und externe Evaluationen in den Einrichtungen statt.

Die interne Evaluation wird anhand von festgelegten Standards vom Träger selbst durchgeführt und intern begleitet. Sie ist unter anderem die Vorbereitung auf die externe Evaluation, die in Kooperation mit ektimo durchgeführt wird.

Die externe Evaluation hebt die erreichte Qualität in den Kindertageseinrichtungen positiv hervor und gibt kritisch-konstruktive Hinweise darauf, wie die pädagogische Arbeit weiterentwickelt werden kann. Dadurch erfahren die Erzieher*innen eine wertschätzende Rückmeldung im Hinblick auf ihre pädagogische Arbeit, wobei sie diese verbessern und weiter ausbauen können.

Qualitätsmanagement bei eventus-BILDUNG e. V.

Um die Entwicklung seiner Einrichtungen systematisch und strukturiert voranzutreiben, hat sich eventus-BILDUNG e. V. dazu entschlossen, ein Qualitätsmanagementsystem (QMS) zu installieren, das auf eine stetige Sicherung und Weiterentwicklung der frühkindlichen Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsarbeit ausgerichtet ist.

Im Rahmen seiner Qualitäts- und seiner Digitalisierungsoffensive bietet der Träger eventus-BILDUNG e. V. den Eltern jetzt die Möglichkeit, ihre Kinder direkt auf der jeweiligen Webseite ihrer Wunsch-Kita über ein Onlineformular in eine Vormerkliste einzutragen. Den Eltern wird somit nicht nur der Zugang für einen Eintrag in die Vormerklisten erleichtert, die Einträge in die Vormerklisten werden nun unkompliziert mit den Einträgen auf dem Trägerportal „Integrierte Software Berliner Jugendhilfe“ (ISBJ) abgeglichen.

Seit dem 01.08.2016 sind alle Berliner Kita-Träger verpflichtet, am Kita-Vormerksystem im Trägerportal (ISBJ) teilzunehmen. Die Teilnahmepflicht ist deshalb sinnvoll, weil Eltern ihre Kinder oft in mehreren Kitas gleichzeitig registrieren, um sich zum gegebenen Zeitpunkt einen Betreuungsplatz zu sichern. Wenn Eltern jetzt in einer Einrichtung einen Platz für ihr Kind bekommen, werden Ihre Anmeldungen automatisch für alle anderen Kitas gelöscht, sie müssen den anderen Einrichtungen nicht absagen.

Über das Trägerportal ISBJ erhält die Senatsverwaltung für Jugend und Familie die anonymisierten Anmeldedaten, die dazu dienen, den tatsächlichen Bedarf an Kitaplätzen besser planen zu können.