News_paper

eventus-KOMPASS: Aktuelle News zum Thema frühe Bildung, Betreuung und Erziehung

Hier finden Sie kommentierte Links zu Seiten, die aktuelle und relevante Informationen zu den Themen frühkindliche Bildung, Kinder- und Jugendbetreuung, Sozialpädagogik, Erziehungswissenschaften sowie zu Familien- und Bildungspolitik enthalten.

 


Bedarf an Erziehern war noch nie so hoch

Aus dem Fachkräftebarometer Frühe Bildung 2019 geht hervor: Nie zuvor haben in Deutschland so viele Erzieherinnen und Erzieher in Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege gearbeitet. Dennoch herrscht in neun von zehn Einrichtungen immer noch akuter Personalmangel.

Weiterlesen …


Wo Berlins arme Kinder leben

Fast jedes dritte Kind in Berlin ist armutsgefährdet: Rund 170.000 Kinder leben in Haushalten, die Harz IV beziehen. Wer für sein Kind täglich mehr als vier Euro für Essen will, stößt auf bürokratische Hürden. Viele Familien wissen nicht einmal, dass es Sonderleistungen gibt.

Weiterlesen …



„Wir brauchen eine Grundsicherung für Kinder“

Die Kinderrechts-Expertin Nina Ohlmeier vom Deutschen Kinderhilfswerk spricht im Interview mit rbb24 darüber, wie prekär sich Armut auf das Leben der Kinder auswirkt und darüber, welche Maßnahmen getroffen werden müssten, damit Armut sinkt.

Weiterlesen …


Gesprächsreihe: Bildung ist entscheidend für gute Integration

Eine Gesprächsreihe in Stuttgart ist der Frage nachgegangen, welche Schwierigkeiten es bei der Integration von Migranten in die Gesellschaft gibt. Herausgekommen ist, dass in erster Linie das deutsche Bildungssystem ein Problem hat.

Weiterlesen …


Die digitale Kita – Chance oder Gefahr?

Ob Laptop, Tablet oder Lern-App: Im Alltag erleben wir seit Jahren einen enormen Digitalisierungsschub. Doch trifft das auch auf Kindertagesstätten zu? Und was halten die pädagogischen Fachkräfte von der Nutzung digitaler Medien? Wissenschaftlerinnen an der FU Berlin gehen diesen Fragen jetzt auf den Grund.

Weiterlesen …


Erfolgsmodell: Bald 300 Stadtteilmütter für Berlin

Was vor 15 Jahren als Modellprojekt in Neukölln begann und immer wieder vor dem finanziellen Aus stand, erhält nun ein sicheres Fundament: Ab 2020 erhalten Berlins Stadtteilmütter erstmal feste Arbeitsverträge, zudem soll sich ihre Anzahl bis zum Jahr 2025 auf 300 verdoppeln, berichtet die Berliner Morgenpost. Stadtteilmütter sind selbst Mütter mit Migrationshintergrund. Mit ihrer Hilfe sollen Familien mit Migrationshintergrund frühzeitig erreicht werden. Ziel ist, die Bildungschancen ihrer Kinder zu verbessern.

Weiterlesen …


Kindeswohl in Gefahr: Leiden statt Therapie

An der Freien Universität Berlin erforschen Sozialpädagogen, wie es zu Gewalt durch Fachkräfte in geschlossenen Heimen kommt. Offenbar ist die Ursache fast immer ein strukturelles Problem.

Weiterlesen …


Integrationsproblem Bildung: Viele Flüchtlingskinder haben keinen Kitaplatz

Eine neue Studie zeigt: Viele Kinder aus Flüchtlingsfamilien besuchen keine Kita. Dabei werden wertvolle Chancen zur Vermittlung von Sprachkenntnissen, die für eine gelungene Integration wichtig sind, verpasst. Dass ein großer Teil der Flüchtlingskinder keine Kita besucht, liegt aber nur zum Teil an den Eltern.

Weiterlesen …


Kita-Krise in Berlin: „So schlimm war die Situation noch nie“

Seit dem vergangenen Jahr hat jedes Kind in der Hauptstadt nach dem ersten Geburtstag Anspruch auf kostenlose Betreuung. Doch laut Spiegel Online hat sich an der katastrophalen Betreuungssituation seitdem kaum etwas geändert. Eine betroffene Mutter schildert ihre Erfahrungen.

Weiterlesen …



Personalmangel: Mehr Männer in die Kitas

Schlechte Arbeitsbedingungen, mangelnde Wertschätzung, geringes Ansehen: Laut Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) ist der Personalmangel in deutschen Kitas nicht nur auf die niedrigen Löhne zurückzuführen, berichtet ZEIT ONLINE. Um Personal für die Kinderbetreuung sicherzustellen, empfiehlt die OECD ein Bündel an Maßnahmen, u.a. sollen mehr Männer angeworben werden.

Weiterlesen …